top of page
  • AutorenbildCA

Lasagne Bolognese

Die leckere Lasagne schmeckt am Besten mit selbstgemachten Nudeln.

Wem das zu viel Arbeit ist, kann gerne auf frischen Nudelteig ausweichen. Den gibt es inzwischen in jedem gut sortierten Supermarkt.

Die vorgekochten Teigplatten kann ich nicht empfehlen. Sie sind im Endergebnis

nicht so zart, wie die anderen beiden Alternativen.


Für den Nudelteig:

500 gr Mehl

5 Eier

1 TL Salz

2 EL guts Olivenöl


Zubereitung:

Alle Zutaten gut miteinander vermischen. Das geht am Besten in einer Küchenmaschine oder mit den Knethakten vom Handmixer.

Den Teig zu einer glatten, glänzenden Kugel formen. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Anschliessend vom Teig jeweis ca. 1 cm breite Streifen abschneiden und am Besten mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen. Hier beginnt man zunächst mit der höchsten Stufe und arbeitet sich in 3 Schritten bis zur Stufe 2 durch.

Wer keine Nudelmaschine hat, kann natürlich den Teig auch mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.

Die Teigstreifen dann auf die Breite eurer Auflaufform zurecht schneiden und beiseite legen.


Für die Bolognese-Sauce:

1 KG Rinderhackfleisch

2 große Zwiebeln

2 große Dosen geschälte Tomaten

1/4 Liter Rinderbrühe

1/8 Liter Rotwein

Salz, Pfeffer


250 gr. geriebener Parmesankäse oder geriebenen Mozzarella


Hackfleisch in einem großen Bräter anbraten

gewürfelte Zwiebeln dazugeben und ebenfalls kurz mit anbraten.

Dosentomaten, Brühe, Rotwen und Gewürze dazugeben.

Alles bei kleiner Hitze und häufigem Umrühren ca. 1 Stunde köcheln lassen


Für die Bechamel-Sauce:

3 gehäufte Esslöffel Mehl

3 gehäufte Esslöffel Butter

1 Liter Milch

Salz, Pfeffer, Bella Donna Gewürzmischung


Zubereitung:

Butter und Mehl in eine Kasserole geben und bei mittlerer Hitze vermischen und schmelzen lassen.

Dann nach und nach unter ständigem Rühren die Milch angiessen. Dies bitte langsam und die Mischung immer erst eindicken lassen, bevor wieder weiter angegossen wird.

Mit Salz und Peffer und Gewürzmischung abschmecken und den Topf zur Seite stellen.


Fertigstellung:


Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl einpinseln. Dann abwechselnd Bolognese-Sauce, Nudelplatten und Bechamehlsauce in die Auflaufform schichten.

Den Abschluss sollte die Bechamehlsauce bilden.

Dann mit dem Reibkäse bestreuen und bei 180 Grand 20 Minuten im Ofen backen, bis der Käse leicht gebräunt ist.


Hierzu passt ein frischer, grüner Salat und ein guter italienischer Rotwein.







18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page