top of page
  • AutorenbildCA

Karameliserte Feigen mit Vanille-Eis

Aktualisiert: 21. Apr.

Feigen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen und wachsen vorwiegend im Mittelmeerraum. Inzwischen werden sie aber auch in milden Weinregionen in Deutschland angebaut, vertragen aber keinen Frost. Mittlerweile sind sie bei uns in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden. Beim Einkaufen sollte ihr darauf achten, dass die Feige reif ist (sie reift nicht nach). Man erkennt eine reife Feige daran, dass sie auf leichten Druck auf die Schale etwas nachgibt, sie sollte aber nicht matschig sein.

Ich möchte euch heute einen tollen Dessert mit frischen Feigen vorstellen. Raffiniert, ganz einfach und ohne viel Vorbereitung könnt ihr eure Gäste mal mit etwas Besonderem überraschen.


Zutaten für 4 Personen:


8 frische Feigen

2 Esslöffel Butter

2 Esslöffel Zucker

50 ml Marsala (alternativ Portwein)

50 ml Weisswein

2 Esslöffel Orangensaft

Vanille-Eis (Pro Portion 1-2 Bällchen)

frische Pfefferminze


Zubereitung:


Feigen halbieren

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze die Butter schmelzen.

Zucker dazugeben und unter ständigem rühren goldbraun karamelisieren.

Die Feigen mit der Schnittfläche nach untern in die Pfanne geben und zwei Minuten im

entstandenen Karamell braten. Umdrehen und ca. 1 Minute auf der anderen Seite braten.

Feigen aus der Pfanne nehmen. Karamell mit Marsala, Weisswein und Orangensaft ablöschen, 1-2 Blätter Pfefferminze dazugeben und kurz aufkochen.

Herd ausschalten. Die karamelisierten Feigen wieder in die Pfanne geben.

Pro Portion auf einem Teller Vanilleeis anrichten, die Feigen dazugeben und mit dem

Sud aus der Pfanne übergiessen. Zwei Blättchen frische Pfefferminze dazugeben und lauwarm servieren.










52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentáře


bottom of page