top of page
  • AutorenbildCA

Tarte aus Pommes - Französischer Apfelkuchen

Einfach, lecker, nicht zu süß... Herbstzeit ist Apfelzeit und daher passt diese lecker Tarte auf Blätterteigbasis hervorragend in die Jahreszeit. Den Blätterteig kann man gerne fertig kaufen und dann ist dieses überaus leckere Gebäck ganz schnell fertig.... leider ist es aber auch genau so schnell aufgegessen.


Zutaten:

1 Paket TK-Blätterteig

4 mittelgroße Äpfel

3 Esslöffel Aprikosenmarmelade

1 Esslöffel brauner Zucker

1 Esslöffel Puderzucker

2 Esslöffel Butter

Etwas Fett zum Einfetten der Backform


Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Backform einfetten. Die typisch französische Tartform hat einen niedrigen gewellten Rand.

Den Teig in die Backform legen, an den Seiten leicht bis an den Rand andrücken.

Den Teig mit einer Gabel am Boden mehrfach einstechen.

Die Aprikosenmarmelade dünn auf dem Boden verteilen.

Die Apfel schälen und entkernen, dann in schmale Streifen schneiden.

Nun werden die Äpfel in die Backform auf dem Teig gestellt. Hierzu beginnt man am Rand, wobei die Apfelspalten

Aufrecht in die Form gestellt werden (schaut euch das Foto an, dann seht ihr wie das gemeint ist.

Die Apfelspalten so von aussen nach innen einstellen, bis die Form komplett gefüllt ist. Wenn alle Äpfel eingestellt sind, sieht es von oben aus wie eine geöffnete Rosenblüte.

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen , den braunen Zucker und den Pudelzucker dazugeben und kurz verrühren.

Die Butter-Zuckermischung mit einem Löffel über der Tarte verteilen und in den Ofen schieben.

30 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Fertig !



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page