top of page
  • AutorenbildCA

Kräftige Gulaschsuppe

Aktualisiert: 25. Okt. 2022

Es ist ein Klassiker der Partyküche. Ob als Mitternachtssuppe, als Partysnack oder auch an kalten Wintertagen als Hauptgericht, die Suppe passt immer.


Zutaten:

1,5 Kilo Rindfleisch (am Besten Faux Filet oder ein Stück Rinderbraten aus der Keule)

3 Paprika rote Paprika Schoten

2 mittelgrosse Zwiebeln

8 frische, braune Champignons

1 Chilischote (entkernt)

1/8 Liter trockener Rotwein

2,0 Liter Rindfleischbühe

2 Esslöffel Tomatenmark

3 Esslöffel Mehl

3 Esslöffel Speiseöl

3 Esslöffel Butter

Pfeffer, Salz zum Abschmecken

Petersilie zum Dekorieren


Zubereitung:

Rindfleisch in kleine Würfel schneiden

Paprika und Zwiebeln in feine Würfel schneiden

Champignons in Streifen schneiden

Chili entkernen und auch in ganz feine Streifen schneiden


Öl in einem großen Topf erhitzen

Rindfleisch portionsweise von allen Seiten anbraten

(Wenn das ganze Fleisch auf einmal in den Topf kommt, zieht es zuviel Wasser und kann nicht mehr anbraten !)

Die einzelnen Portionen aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Zwiebeln, Paprika und Chili im Topf mit etwas Speiseöl anbraten,.

Tomatenmark dazugeben, alles gut verrühren und ca. 2

Minuten zusammen weiterbraten.

Dann das angebratene Rindfleisch dazugeben.

Alles verrühren. 1 Esslöffel Salz und Pfeffer aus der Mühle dazugeben.

Die Butter dazugeben, schmelzen lassen und dann alles mit dem Mehl bestäuben und gut verrühren.

Mit dem Rotwein ablöschen. 1 Liter Rindfleischbrühe nun nach und nach dazugiessen.

Temperatur reduzieren und den Ansatz 1,5 Std. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Wenn die Suppe zu sehr eindickt, nach und nach immer wieder Rindfleischbrühe angiessen. (Wer die Suppe lieber etwas dünner mag, kann hier nach Belieben noch Brühe auffüllen.)

Dann die Champignonstreifen dazugeben und nochmals alles 1 Stunde alles köcheln lassen.

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Wer es etwas schärfer mag, kann auch gerne noch etwas Cayennepfeffer oder Chili-Chipotle dazugeben.

Die Suppe auf Suppentassen verteilen und zur Dekoration mit grob geschnittenem Petersilie bestreuen.










24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page