top of page
  • AutorenbildCA

Hausgemachte Kräutergnocchi an Tomatensugo

Aktualisiert: 23. Apr. 2021

Zugegeben, man braucht etwas Zeit, um die leckeren Kräutergnocchi herzustellen. Wer es aber einmal probiert hat, wird schnell feststellen, dass sich der Aufwand in jedem Fall lohnt. Es ist ein tollen Gericht , um Gäste zu begeistern. In Italien reicht man die Kräutergnocchi als "Primo", also Vorspeise.


Zutaten:


Für die Kräutergnocchi:

500 gr mehlig kochende Kartoffeln

2 Eigelb

90 gr. Mehl - Ich bevorzuge ein italienische Pizza Mehl Typ 00. Das hat einen höheren Anteil an Klebeeiweiss und verbindet sich leichter mit den anderen Zutaten.

100 gr. gemischte Kräuter (z.B.glatte Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Kerbel, Ruccola).

2 Esslöffel Olivenöl

Salz

etwas Muskat


Für den Tomatensugo:

3 große, reife Fleischtomaten - Wenn ihr keine guten, reifen Tomaten bekommt, könnt ihr auch auf Dosentomaten ausweichen. Bitte aber keine billige Supermarktware verwenden. Als Dosentomaten ausschliesslich San Marzano Tomaten verwenden. Sie kommen aus Sizilien vom Fuss des Vesuvs und sind unglaublich aromatisch. Diese Dosentomaten enthalten keine Zitronensäure und müssen daher nicht stundenlang gekocht werden... könnt ihr in meinem Online-Shop bestellen - Für dieses Gericht benötigt ihr eine kleine Dose.

50 g Butter

etwas Olivenöl

50 ml trockener Weisswein

1 Schalotte, 1/2 Knoblauchzehe

Salz

Pfeffer

4-5 Blätter frischer Basilikum


Zubereitung:


Kräuergnocchi

Die Karoffeln mit der Schale in leicht gesalzenem Wasser in 25 Minuten weich kochen.

Abschütten und etwas abkühlen lassen. Die Schale entfernen und die noch warmen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. In einer großenn offenen Schüssel abdampfen lassen.

Die Kräuter ganz fein hacken und mit dem Olivenöl vermischen.

Zu den Kartoffeln dazugeben. Mehl, Salz, Pfeffer, Muskat hinzufügen und alles auf einer

bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verarbeiten.

Aus dem Teig kleine Portionen abstechen und fingerdicke Stränge daraus drehen.

Von diesen Strängen ca. 1,5 cm breite Stückchen abteilen. Jedes Stück mit derrunden Seite der Gabel kurz eindrücken.*)Die fertigen Gnocchi auf der Arbeitsfläche nebeneinander auslegen und mit einem Küchentuch bis zur weiteren Verarbeitung abdecken.


*) Durch das leichte Eindrücken der Gabel entstehen die für die Gnocchi typischen Rillen. Diese sorgen dafür, dass sich der Sugo perfekt mit der Gnocchi verbindet.


Tomatensugo


Die Tomaten auf der gegenüberliegende Seite des Strunks mit einem Messer kreuzweise einritzen. Ca. 5 Minuten in kochendes Wasser legen, bis sich die Haut der Tomate zu lösen beginnt. Die Tomaten aus dem Wasser nehmen und die Haut abziehen.

Dann den Strunk entfernen und die Tomaten in nicht zu kleine Stücke teilen.

Schalotte und Knoblauch fein würfen und in etwas Olivenöl in einem kleinen Topf

glasig dünsten. Die Tomaten dazugeben. Kurz mit anschwitzen. Butter hinzufügen und schmelzen lassen. Weisswein hinzufügen, mit Pfeffer und Salz würzen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Dann den Sugo nur noch bei ganz niedriger Temperatur warm halten.


Fertigstellung:


In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren. Gnocchi in das heisse Wasser legen und in 2-3 Minuten gar ziehen lassen . Bitte nicht mehr kochen....

Die Gnocchi sind fertig, wenn sie an die Oberflöche aufsteigen.

Gnochi mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und auf tiefe Teller verteilen.


Die Basilikumblätter grob zerteilen, in den warmen Sugo geben, kurz umrühren und über die Kräutergnocchi geben.

Sofort servieren.




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page